© MYCG Motor Yacht Club Geesthacht - alle Rechte vorbehalten - Impressum Datenschutz

Unser Hafen

Der Hafen des MYCG ist nicht im Vorbeifahren auf der Elbe zu finden, denn wir sind auf der Schleuseninsel von Geesthacht. Deshalb hierzu folgende Tipps: Elbe abwärts (von Lauenburg) kommend, fährt man bei km 585 nicht in den Schleusenkanal ein, sondern hält sich Backbord und fährt Richtung Wehr und Wasserskistrecke. Keine Sorge: Die Einfahrt Richtung Wehr ist gestattet und ungefährlich. Den Tonnenstrich passiert man am besten oberhalb der ersten Tonne. Hinreichend tiefes Wasser findet sich danach auf der Steuerbordseite Elbe abwärts. Nach ungefähr 800m liegt der Hafen an Steuerbord und ist mit zwei Tonnen für die Einfahrt gekennzeichnet. Die Steganlage des MYCG liegt im Hafenbecken auf der Backbordseite. Fährt man die Elbe aufwärts, so passiert man die Schleuse und den oberen Schleusenkanal und fährt oberhalb der ersten grünen Tonne nach Steuerbord fast 180° zurück. Weiter wie oben erwähnt.

Die Schleuse Geesthacht

Im Oberwasser der Schleuse ist ein schöner Anleger als Sportbootwartestelle eingerichtet worden. Leider ist dies im Unterwasser noch nicht geschehen. Man bleibt im Unterwasser nicht als erstes Boot am letzten Dalben, sondern fährt vor bis zum Schild “Sportboote auf Aufruf warten”. Meist ist nur eine der beiden Schleusen in Betrieb, was durch die Lichter in der Mitte der Schleuse angezeigt wird. Wartebereich ist auf der Seite, auf der die Schleuse nicht in Betrieb ist, damit die Schiffe aus der Schleuse gut ausfahren können. Warten soll man an einem der Dalben und unnötiges Kreisen vermeiden. Vor dort aus hört man die Lautsprecher für die Aufforderung zur Einfahrt gut. Einfahrt für die Sportschifffahrt ist erst nach Einfahrt von Berufsschiffen und Aufruf über die Lautsprecher. Dabei sagt die Schleuse an, auf welcher Seite festgemacht werden soll. Die Wahrscheinlichkeit ist folgende: Die Schleusenwärter weisen Sportboote meist so an, dass diese für sie gut beobachtbar an der Außenseite der Schleusenkammern liegen. Also liegt man meist in der Nordkammer an der Nordseite der Kammer und in der Südkammer an der Südseite.
Motor-Yacht-Club Geesthacht
Anfahrt zum Hafen MYCG (vergrößern durch Klick auf Bild)

UKW - Kanal 22

Telefon: 04152 / 846 91 40

Schleusenzeiten

Die Schleuse ist durchgängig geöffnet.
Hafenplan Hafenordnung (PDF-Dateien öffnen in neuem Fenster) Preise
Link zur Schleuse Geesthacht (über ELWIS)

Unser Hafen

Der Hafen des MYCG ist nicht im Vorbeifahren auf der Elbe zu finden, denn wir sind auf der Schleuseninsel von Geesthacht. Deshalb hierzu folgende Tipps: Elbe abwärts (von Lauenburg) kommend, fährt man bei km 585 nicht in den Schleusenkanal ein, sondern hält sich Backbord und fährt Richtung Wehr und Wasserskistrecke. Keine Sorge: Die Einfahrt Richtung Wehr ist gestattet und ungefährlich. Den Tonnenstrich passiert man am besten oberhalb der ersten Tonne. Hinreichend tiefes Wasser findet sich danach auf der Steuerbordseite Elbe abwärts. Nach ungefähr 800m liegt der Hafen an Steuerbord und ist mit zwei Tonnen für die Einfahrt gekennzeichnet. Die Steganlage des MYCG liegt im Hafenbecken auf der Backbordseite. Fährt man die Elbe aufwärts, so passiert man die Schleuse und den oberen Schleusenkanal und fährt oberhalb der ersten grünen Tonne nach Steuerbord fast 180° zurück. Weiter wie oben erwähnt.

Die Schleuse Geesthacht

Im Oberwasser der Schleuse ist ein schöner Anleger als Sportbootwartestelle eingerichtet worden. Leider ist dies im Unterwasser noch nicht geschehen. Man bleibt im Unterwasser nicht als erstes Boot am letzten Dalben, sondern fährt vor bis zum Schild “Sportboote auf Aufruf warten”. Meist ist nur eine der beiden Schleusen in Betrieb, was durch die Lichter in der Mitte der Schleuse angezeigt wird. Wartebereich ist auf der Seite, auf der die Schleuse nicht in Betrieb ist, damit die Schiffe aus der Schleuse gut ausfahren können. Warten soll man an einem der Dalben und unnötiges Kreisen vermeiden. Vor dort aus hört man die Lautsprecher für die Aufforderung zur Einfahrt gut. Einfahrt für die Sportschifffahrt ist erst nach Einfahrt von Berufsschiffen und Aufruf über die Lautsprecher. Dabei sagt die Schleuse an, auf welcher Seite festgemacht werden soll. Die Wahrscheinlichkeit ist folgende: Die Schleusenwärter weisen Sportboote meist so an, dass diese für sie gut beobachtbar an der Außenseite der Schleusenkammern liegen. Also liegt man meist in der Nordkammer an der Nordseite der Kammer und in der Südkammer an der Südseite.
Motor-Yacht-Club Geesthacht
© MYCG Motor Yacht Club Geesthacht - alle Rechte vorbehalten - Impressum Datenschutz
Vergrößern durch Klick auf das Bild

Schleusenzeiten

Die Schleuse ist durchgängig geöffnet.

UKW - Kanal 22

Telefon: 04152 / 846 91 40
Hafenplan Hafenordnung (PDF-Dateien öffnen in neuem Fenster) Preise
Link zur Schleuse Geesthacht (über ELWIS)